Coaching für schwierige Gespräche

Du hast ein schwieriges Gespräch vor dir.

Vielleicht ist es an der Zeit, den unausgesprochenen Konflikt mit deiner Kollegin endlich offenzulegen.
Vielleicht willst du deine Chefin von einem neuen Projekt überzeugen, das du unbedingt machen willst.
Vielleicht geht es darum, deinem Bruder zu erklären, dass du ab sofort nicht mehr als 24-Stunden-Notruf fungieren wirst.
Oder du willst dich bei deiner Partnerin für einen Vertrauensbruch entschuldigen und erste Schritte in Richtung Versöhnung machen.

Du hast Angst vor dem Gespräch, fühlst dich angespannt, sobald du daran denkst, und weißt nicht so recht, wo du anfangen sollst. Du erinnerst dich automatisch an frühere, ähnliche Gespräche, und resignierst ein bisschen. Du hast keine Lust. Vielleicht befürchtest du, die Situation durch das Gespräch nur noch schlimmer zu machen. Du fühlst dich überfordert und ein bisschen hilflos – und gleichzeitig bist du vielleicht genervt, dass du dich überhaupt mit diesem Zeug auseinandersetzen musst.

Mit wem?

  • Kollegin
  • Vorgesetzter
  • Eltern
  • Partnerin
  • Klient
  • Geschäftspartnerin
  • (Bester) Freund
  • Geschwister
  • Sonstige Verwandte

Worum geht’s?

  • Grenzen setzen (bis hin zu Trennung)
  • Konflikt/Ärger
  • Entschuldigung
  • Bitte/Einladung
  • Verhandlung
  • Bewerbung

(berufliche und private Situationen)

Was, wenn es auch anders ginge?

Was, wenn du mit Ruhe und Zuversicht in das Gespräch reingehen könntest, statt dich ängstlich und nervös zu fühlen?
Was, wenn du einen Plan für das Gespräch hättest – eine Strategie, die sich sinnvoll anfühlt, dir Orientierung und Sicherheit gibt und dich gleichzeitig ganz flexibel und authentisch auf dein Gegenüber reagieren lässt?
Was, wenn du diese Gelegenheit nutzen würdest, um etwas Neues über dich zu lernen, das dich auch in Zukunft stärkt und dir Sicherheit gibt?

Als Coach unterstütze ich dich gerne bei der systematischen Vorbereitung auf dein schwieriges Gespräch.

Wie genau hilft dir mein Coaching zur Vorbereitung auf schwierige Gespräche?*

  1. Durch eine klare Situationsanalyse: Was ist hier genau los? Worum geht’s? Warum stresst mich das so?
    Oft erhältst du schon alleine dadurch, dass du deine Situation einer “fremden”, unbeteiligten Person darstellst, Klarheit und ein vertieftes Verständnis dafür, was eigentlich das Problem ist (und wie du damit umgehen kannst).
  2. Durch eine klare Zieldefinition: Was willst du idealerweise in dem Gespräch erreichen? Gerade in stressigen Situationen liegt unser Fokus häufig nur darauf, das Schlimmste zu vermeiden oder irgendwie “durchzukommen” – im Coaching lenken wir den Fokus zurück darauf, was du eigentlich willst.
  3. Durch Aha-Momente: Worum geht es hier wirklich?
    Schwierige Gespräche sind deshalb schwierig, weil sie existenzielle Themen berühren: Angst, Trauer, Wut, Verlust, Einsamkeit, Scham… Es hilft oft, zu verstehen, welches Lebensthema sich hinter dieser konkreten Situation verbirgt – nicht um unnötig in den Tiefen deiner Seele herumzurühren, sondern einfach um verorten zu können, warum gerade dieses Gespräch für dich so schwierig ist.
  4. Durch Rollenspiele und Feedback: Wir üben kurze Gesprächssequenzen und ich gebe dir direktes Feedback dazu, wie ich dich erlebe und wie sich das auf dein Gegenüber auswirken könnte.
  5. Durch Empathie: Was ist das Ziel deiner Kollegin in dieser Situation? Mit welchen Ängsten geht dein Vater in das Gespräch? Das Coaching hilft dir dabei, dich in dein Gegenüber hineinzuversetzen, seine Position zu verstehen und deine Kommunikation entsprechend darauf auszurichten.
  6. Durch eine handfeste Strategie bis hin zu konkreten Formulierungen. Im Coaching entwickeln wir einen Plan dafür, was du wie kommunizieren willst: Wie eröffnest du das Gespräch so, dass dein Gegenüber sich nicht sofort verschließt? Welche Reihenfolge deiner Gesprächspunkte ist am effektivsten? Was muss im Gespräch auf jeden Fall vorkommen, egal wie oder wann? An welchen Stellen könnte es am besten sein, gar nichts zu sagen?
  7. Durch einen Fokus auf deine Stärken und Ressourcen: Was hat dir bisher geholfen, mit schwierigen Situationen umzugehen? Wie lässt sich das auf die aktuelle Situation übertragen? Das Coaching unterstützt dich dabei, deine Erfahrungen in diesem Gespräch gezielt zu nutzen.

* Diese Liste beschreibt die typischen Ansätze in dieser Art von Coaching; das heißt nicht, dass wir in jedem Coaching alle Elemente nutzen. Das jeweilige Coaching orientiert sich komplett an deiner individuellen Situation.

Inwiefern ist dieses Angebot anders als klassisches Coaching?

Anders als im klassischen Coaching haben diese Gespräche oft stärkeren Beratungscharakter: Ich bin im Prozess ziemlich direktiv; bestimme stärker als sonst, was wichtig ist und was weniger. Ich gebe sehr direktes Feedback, und vor allem mache ich meistens ganz klare Vorschläge, bis hin zu konkreten Formulierungen.

Die langfristige Perspektive:

Meiner Ansicht nach lohnt sich eine solide, systematische Vorbereitung auf einzelne schwierige Gespräche deshalb so sehr, weil sie häufig gute “Nebenwirkungen” hat. Dein kompetenter Umgang mit diesem einem Gespräch wirkt sich nachhaltig positiv aus:

  • Auf zukünftige schwierige Gespräche
  • Auf deine allgemeine Selbstwirksamkeit (also das Gefühl, dass du Herausforderungen und Schwierigkeiten bewältigen kannst)
  • Auf grundlegende persönliche Themen (z.B. Grenzen, Selbstwert, gesunde Beziehungen), was dich nicht nur in Bezug auf Kommunikation, sondern in deinem ganzen Leben weiter bringt.

Wie läuft das Ganze ab?

Mein Coaching für schwierige Gespräche besteht aus drei Teilen:

  1. Vorbereitung: Ich schicke dir einen kurzen Fragebogen, mit dem du mir deine Situation beschreiben und für dich reflektieren kannst. So können wir uns auf das Thema einstimmen und die Zeit des eigentlichen Coachings effektiver nutzen.
  2. Coaching: Ein 60-minütiges Beratungsgespräch (meist online via Video-Call), in dem die eigentliche Arbeit stattfindet – von der Situationsanalyse bis hin zur konkreten Gesprächsführungsstrategie. Es ist sinnvoll, das Coaching wenige Tage vor dem geplanten Gespräch anzusetzen, maximal eine Woche davor.
  3. Nachbereitung: Einige Tage nach dem schwierigen Gespräch telefonieren wir kurz (ca. 20 Minuten), um nachzubesprechen, wie es dir ergangen ist, was du gelernt hast und was du in die Zukunft mitnehmen möchtest. Ziel der Nachbereitung ist zum einen, die Erkenntnisse aus dem Coaching möglichst nachhaltig zu verankern, und zum anderen natürlich, dein Erfolgserlebnis zu feiern 🙂

Was kostet es?

200 € für das gesamte Paket (Vorbereitung + das Coaching an sich + Nachbesprechung)

Alles klar – ich will das machen! Was muss ich tun?

Um ein Coaching für dein schwieriges Gespräch zu buchen, schicke mir eine Email mit folgenden Infos:

  1. Wann findet das schwierige Gespräch statt? (So genau wie du es eben weißt: “am 26. Mai” / “so bald wie möglich” / “bis zum nächsten Quartal”)
  2. Zwei Terminvorschläge fürs Coaching. Diese sollten maximal eine Woche vor dem schwierigen Gespräch liegen.
  3. Deine Telefonnummer. Falls deine Terminvorschläge für mich nicht funktionieren, rufe ich dich lieber an, bevor wir tausend Emails hin- und herschicken.

Sobald unser Coachingtermin feststeht, ist der Ablauf wie folgt:

  • Du erhältst deine Rechnung, Infos zum Datenschutz und eine Anleitung für den Video-Call.
  • Nachdem du die Rechnung bezahlt hast, schicke ich dir deinen Fragebogen zur Vorbereitung.
  • Am vereinbarten Termin treffen wir uns online, führen das Coaching durch (60 Minuten) und vereinbaren im Anschluss direkt einen Termin für die Nachbesprechung.
  • Die Nachbesprechung dauert 15-20 Minuten und sollte innerhalb weniger Tage nach deinem schwierigen Gespräch stattfinden.

Also:

Wenn du mit mir arbeiten möchtest, schreib mir unter info@malwina.coach
(1) den Termin des schwierigen Gesprächs, soweit du das schon weißt,
(2) zwei Terminvorschläge für das Coaching und
(3) deine Telefonnummer (für Rückfragen zu den Terminen).

Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir gern unter derselben Adresse schreiben. Ich antworte innerhalb von 48 Stunden.

Ich freu mich auf dich!